Reinigung von Schorf nach Haartransplantation 1

Reinigung von Schorf nach Haartransplantation

Wie wichtig ist es, den Schorf nach einer Haartransplantation zu entfernen?

Um den Erfolg Ihrer Haartransplantation zu gewährleisten, müssen Sie eine Reihe wichtiger Faktoren sowohl vor als auch nach der Operation berücksichtigen. Besonders wichtig ist die richtige Pflege nach der Operation, um das Beste aus Ihrer Haartransplantation herauszuholen.

Einige Tage nach der Operation werden Sie kleine Schorfstellen auf Ihrer Kopfhautregion feststellen. Diese sind eine Folge von Verletzungen der Kopfhaut, die durch die winzigen Schnitte verursacht werden, mit denen die Transplantate entnommen und anschließend implantiert werden. Erfahren Sie, warum es wichtig ist, den Schorf nach Ihrer Haartransplantation in der Türkei zu entfernen.

Reduzierung des Juckreizes

Der Schorf fällt normalerweise innerhalb der ersten 7-14 Tage von selbst ab, obwohl dies von Faktoren wie der Größe des Einschnitts an den implantierten Stellen, der Dichte der Haartransplantate, der Anzahl der implantierten Transplantate und so weiter abhängen kann. Jeder Einschnitt führt zu Verletzungen und der Bildung von Schorf.

Dieser Schorf kann, wie jeder andere Schorf auch, ein Gefühl von Juckreiz verursachen. Sie könnten vielleicht versucht sein, an dem Schorf zu zupfen oder den allgemeinen Bereich zu kratzen, um den Juckreiz zu reduzieren, aber es ist wichtig, dies zu vermeiden, da dies dazu führen könnte, dass die frisch eingesetzten Transplantate beschädigt werden.

Das medizinische Team von SHIFT empfiehlt, die Kopfhaut sanft zu waschen, damit sich der Schorf von selbst ablöst. Manchmal kann es jedoch notwendig sein, den Schorf auf eine besondere Weise zu entfernen. Das liegt daran, dass es für die neuen Transplantate wichtig ist, dass sie nach dem zehnten Tag nach der Operation atmen können. Der Schorf kann auch verhindern, dass die neuen Haarwurzeln genügend Sauerstoff aufnehmen können.

Befestigung der Transplantate

Es kann vorteilhaft sein, am Anfang eine Verschorfung zuzulassen, da dies hilft, die Transplantate an ihrer richtigen Stelle zu fixieren. Am Ende des zehnten Tages besteht jedoch keine dringende Notwendigkeit mehr, Schorfbildung zuzulassen. Denken Sie daran, dass Schorf ein warmes, feuchtes Umfeld fördert, das zum Wachstum von Bakterien führen kann. Dieses Milieu kann eine Entzündungsreaktion hervorrufen und somit das Wachstum behindern, daher ist es eine gute Idee, den Schorf zu dieser Zeit abzuwaschen.

SHIFT Hair Transplant in der Türkei versorgt die Patienten mit einem speziellen enzymreichen Spray, das die Auflösung des Schorfs und der Krusten unterstützt. Dies verbessert das kosmetische Erscheinungsbild der Kopfhaut und fördert zudem eine sichere und problemlose Heilung.

Vermeidung von Narbenbildung

Je länger der Schorf nach Ihrer Haartransplantation in der Türkei auf Ihrer Kopfhaut verbleibt, desto mehr werden Sie sich am Kopf kratzen wollen. Wenn Sie jedoch schon sehr früh nach der Operation an dem Schorf zupfen, kann dies zu Narbenbildung führen. Das sollten Sie vermeiden, vor allem, weil an dem Schorf auch Haartransplantate haften können.

Pflegen des Erscheinungsbildes

Schorf kann den Kronenbereich auch unschön aussehen lassen. Dieser schwarze oder dunkelbraun gefärbte Schorf ist trotz seiner geringen Größe mit bloßem Auge sichtbar. Wenn Sie am Schorf zupfen, laufen Sie allerdings auch Gefahr, die Transplantate zu lösen. Die Chirurgen von SHIFT Hair Transplant empfehlen, dass Patienten versuchen sollten, den Schorf zu entfernen, wenn die Operation zehn Tage zurückliegt.

Ähnliche Beiträge