fbpx

Sex im Zusammenhang mit Haartransplantation

Sex im Zusammenhang mit Haartransplantation 1

Sex im Zusammenhang mit Haartransplantation

Was sind die Nebenwirkungen von Sex nach einer Haartransplantation?

Wir alle wissen, dass es am besten ist, intensive körperliche Aktivitäten nach invasiven Behandlungen oder chirurgischen Eingriffen zu vermeiden. Diese Regel gilt auch für die Haartransplantation. Generell sollten Patienten in den fünf bis sieben Tagen vor dem Eingriff und auch danach Aktivitäten vermeiden, die zu Kurzatmigkeit führen. Dazu gehören die meisten Herz-Kreislaufaktivitäten und/oder sexuelle Aktivitäten. Durch den Verzicht auf diese Aktivitäten wird eine potentielle Blutverdünnung verhindert.

Sex nach der Haartransplantation

Informieren Sie sich über die Auswirkungen von sexueller Aktivität auf das transplantierte Haar und erfahren Sie, was Experten von Top-Haartransplantationskliniken wie SHIFT Haartransplantation zu diesem Thema sagen.

Vermeiden Sie leidenschaftlichen Sex für 7-10 Tage

Es mag widersprüchlich erscheinen, leidenschaftlichen Sex zu vermeiden. Allerdings ist die körperliche Intimität ein Akt der Leidenschaft an sich. Wenn Ihr Partner während dieses Aktes an Ihren Haaren zieht oder zerrt, können die Transplantate beschädigt werden. Das bedeutet, dass die ganze harte Arbeit der Haartransplantation in der Türkei umsonst gewesen sein könnte. Intensive sexuelle Aktivität könnte dazu führen, dass einige Transplantate durch den ausgeübten Druck auf die Kopfhaut herausfallen. Es könnte sich auch auf die Nähte auswirken und zu einer nachträglichen Belastung im Spenderbereich führen. Erfahrene Chirurgen empfehlen, sieben bis zehn Tage lang auf sexuelle Aktivitäten zu verzichten, da die Gefahr einer Beschädigung der Transplantate groß ist, wenn man nicht vorsichtig und sanft vorgeht.

Sex im Zusammenhang mit Haartransplantation 2

Die starke sexuelle Aktivität könnte aufgrund des hohen Drucks ein paar Transplantate platzen lassen.

Masturbation ist sicherer

Viele Patienten sind neugierig, ob Masturbation einen ähnlichen Effekt auf transplantierte Haare hat. Die Antwort auf diese Frage ist nein. Jede Aktivität, die sanft zum Kopf ist und die Kopfhaut nicht belastet, ist sicherer. Das bedeutet, dass Masturbation eine weniger riskante Aktivität ist. Postoperative Masturbation ist ein sehr privates Thema, über das Patienten selten sprechen. Es ist jedoch wissenswert, dass es am besten ist, in einer geeigneten Haltung zu masturbieren, die die Transplantate nicht beschädigt. Die Beibehaltung dieser korrekten Haltung kann dazu führen, dass Masturbation eine sicherere Angelegenheit ist als körperliche Intimität mit einem Partner.

Zurück zum normalen Sex

Nach etwa zehn Tagen haben sich die Transplantate an ihrer Position fixiert. Ab diesem Zeitpunkt können die Patienten ihre normalen sexuellen Aktivitäten wieder aufnehmen. Es ist jedoch wichtig, Vorsicht walten zu lassen und behutsam vorzugehen. Die Patienten sollten es vermeiden, ihren Kopf zu reiben oder intensive Druck- oder Zugbewegungen auszuführen, die die Kopfhaut oder die Transplantate beschädigen könnten. Obwohl Patienten ihr normales Sexualleben zur richtigen Zeit wieder aufnehmen können, empfehlen Experten von Top-Kliniken wie SHIFT Haartransplantation davon ab, es am Anfang zu übertreiben.